Medienpreis Tiergesundheit

In Deutschland leben mehr als 14 Millionen Katzen und über zehn Millionen Hunde. Für deren gesundheitliches Wohl sorgen bundesweit circa 12.000 niedergelassene Veterinärmediziner*innen. Ein weltweites Netzwerk aus Hochschulen, Universitäten und Forschungsunternehmen arbeitet intensiv an neuen Erkenntnissen und entwickelt kontinuierlich neue Therapiemöglichkeiten. Wesentliche Faktoren für die Gesunderhaltung von Haus- und Hobbytieren sind die Prävention und der Schutz vor Infektionen.

Um eine qualitativ hochwertige und unabhängige journalistische Berichterstattung zu diesen Themen zu fördern, vergibt der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) gemeinsam mit dem Bundesverband für Tiergesundheit e.V. (BfT) ab 2020 jährlich den „Medienpreis Tiergesundheit“.

Dieser ist mit einer Gesamtsumme von 9.000 € dotiert.

Preisvergabe

Um eine qualitativ hochwertige und unabhängige journalistische Berichterstattung zu diesen Themen zu fördern, vergibt der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) gemeinsam mit dem Bundesverband für Tiergesundheit e.V. (BfT) ab 2020 jährlich den „Medienpreis Tiergesundheit“. Dieser ist mit einer Gesamtsumme von 9.000 € dotiert.

Die Preisgelder sind wie folgt aufgeschlüsselt:

  • Medienpreis der Tiergesundheit in Gold: 5.000 €
  • Medienpreis der Tiergesundheit in Silber: 3.000 €
  • Medienpreis der Tiergesundheit in Bronze: 1.000 €

Die Preisträger*innen werden durch eine Jury aus Tiermediziner*innen und Vertreter*innen des Bundesverbandes für Tiergesundheit e.V. und des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte sowie zwei Journalist*innen (Publikums- und Fachpresse) ausgewählt.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Um an der Ausschreibung teilnehmen zu können, ist die Veröffentlichung des journalistischen Beitrages in den Bereichen Film/TV/Print/Hörfunk oder Internet Voraussetzung.

Gewünscht sind journalistische Beiträge in den Bereichen Film, TV, Print, Hörfunk oder Internet zur Gesundheitsvorsorge und Vorbeugung durch Impfung für Haustiere. Die Beiträge können die Die Beiträge können die verschiedensten Gebiete von der Forschung bis hin zur Praxis sowie die gesetzlichen Vorgaben oder das gesellschaftspolitische Umfeld thematisieren und aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Der Beitrag darf zwischen Veröffentlichung und Preisverleihung keiner inhaltlichen Änderung unterzogen werden. Die Veröffentlichung muss zwischen dem 01.10.2020 und 31.08.2021 stattgefunden haben.

Einsendeschluss ist der 31.08.2021.

Die Preisverleihung für die Gewinner des Zyklus 2019/2020 wird im Rahmen der 29. bpt-INTENSIV Kleintier Fortbildung im April 2021 erfolgen. Die Gewinner werden im März 2021 informiert. Der Termin der Preisverleihung für die Gewinner des Zyklus 2020/2021 ist noch nicht bestimmt.

Teilnahme

*Pflichtfelder